-ismus = eine einseitige Lehre

Achtung: Diese Filme enthalten explizite Gewaltdarstellungen!

Ergänzend dazu ein weiterer Film eines Kriegsreporters (zur Zeit noch hier in Hochauflösung):

Und natürlich sind fast alle Menschen auf der ganzen Erde friedliebend. Fast alle bedeutet leider, daß es immer einige Ausnahmen gibt, die nicht das Wohl aller Menschen wünschen… Nachstehend ein Bericht über die Einheit 731 der Japaner:

Das erste Land wird umgedreht

Milei macht ernst, die Politik der letzten hundert Jahre war nicht im Sinne der Menschen, sondern diente nur den Politikern reich und überheblich zu werden. Hoffen wir für Argentinien, daß Milei unabhängig von den einst Mächtigen die Erneuerung zum Wohle jedes einzelnen schafft – Viel Glück und Erfolg dabei!

Update Mai 2024:

Wie Javier Mileis “Schocktherapie” Argentiniens Wirtschaft umgestaltet
Frank Holmes via goldseiten, Mai 21, 2024 – Wirtschaft/Konzerne/Monopole

Frank Holmes

Als Verfechter einer soliden Finanzpolitik und überzeugter Anhänger der Macht der freien Märkte finde ich die jüngste wirtschaftliche Reform Argentiniens unter Präsident Javier Milei nicht nur erfrischend, sondern in der heutigen Welt der aufgeblähten Staatsausgaben auch unerlässlich. Seit seinem Amtsantritt im Dezember 2023 musste der libertäre Staatschef einige harte Entscheidungen treffen, um die argentinische Wirtschaft zu stabilisieren, die lange Zeit von hoher Inflation und übermäßigen Ausgaben geplagt war.

Sein “Schocktherapie”-Ansatz, der tief in den Grundsätzen der freien Marktwirtschaft und der fiskalpolitischen Zurückhaltung verwurzelt ist, könnte anderen Ländern, die mit ähnlichen wirtschaftlichen Problemen zu kämpfen haben, wie den USA, als Blaupause dienen. Mileis Strategie stützt sich auf zwei entscheidende Säulen: Steuerreform und Währungsstabilisierung. Indem er die chronisch überhöhten Ausgaben des Landes in Angriff nahm, konnte seine Regierung einen bemerkenswerten Meilenstein erreichen – einen Haushaltsüberschuss im ersten Quartal, den ersten seit 2008.

Und hier zeigt er im Ausland, wie man sich Freunde macht …

 

Wir geben zu viel preis …

Der Text dieses Liedes (von 2014) gibt mir zu denken. Freiwillig und gerne geben unsere Kinder viel zu viele persönliche Daten her. Fast alle Nutzen Fingerabdrucksensor, Irisscan oder Gesichtserkennung, um ihr geliebtes Smartphone vor Neugierigen zu schützen und geben damit viel mehr von sich preis, als ihnen bewußt ist. Das heißt, wir machen uns selber gläsern; Udo singt, „… daß Glas zerbrechen kann“ – ja und es kann auch leicht zerbrochen werden …

Ist der ständige Anstieg der Energiepreise notwendig?

Ja, um die Menschheit ein wenig zur Bescheidenheit zu erziehen und nein, weil Energieversorgung einfach und kostengünstig zu realisieren ist.

Bereits 1985 entstanden diese Filmaufnahmen und es ist interessant, warum sie jetzt verbreitet werden …

 

Weiterer Netzfund zur gefährlichen radioaktiven Strahlung:

 

Plötzlich verstorben

Wer sehen will, daß unsere Umwelt auf einem Lügenkonstrukt beruht, findet viele hilfreiche Quellen.

Viele haben bereits mitbekommen, daß unsere Medien unser eigentlicher Feind sind, der Begriff Fake-News hat sich mit Recht durchgesetzt.

Dennoch ist es der alten Garde nicht mehr möglich, jeden mundtot zu machen, der kritische Fragen stellt und über unschöne Wahrheiten aufklärt. Der nachstehende Film erzielte in kurzer Zeit bereits viele Millionen Aufrufe und er zeigt auf, wie lebensgefährlich es ist, sich auf unsere Politiker, Medien und (korrupte) Wissenschaftler zu verlassen:

Update Dezember 2023 – wohl auch eine denkbare Ursache:

Deepfake

Vielleicht kennt Ihr den deutsch-französischen Sender arte, welcher immer wieder durch Dokus auf Ungereimtheiten aufmerksam macht.

In der folgenden Doku beschäftigt sich arte mit Aldous Huxley und George Orwell, welche beide vor Jahrzehnten Prognosen,  eher gesagt Schreckensszenarien,  für unsere jetzige Welt aufgestellt hatten.

Das Traurige ist, daß wir inzwischen die einstigen erschreckenden Zukunftsvisionen erreicht und überschritten haben und daß arte mit dieser Doku dafür sorgt, daß diejenigen, die uns dahin gebracht haben, als die Guten dargestellt werden und diejenigen, die sich dazu bekennen den tiefen Staat/Sumpf zu bekämpfen und den Menschen die Macht zurückzugeben, als gefährlich für die Demokratie dargestellt werden.

Nun, da die Demokratie in der wie leben eh zur Makulatur geworden ist, wäre es ja sogar hilfreich, wenn diese Fake-Demokratie nun endlich bekämpft wird …

Geht es um unsere Gesundheit, oder ist es nur ihre Geldgier?

 

Und auch des Thema Essen zeigt leider seit Jahrzehnten, daß es nicht um die Herstellung von gesunden Lebensmitteln geht. Besonders gefährlich scheint zur Zeit Lachs aus Farmen zu sein: